Jeder von uns putzt sich hoffentlich mindesten zwei mal am Tag die Zähne. Doch habt Ihr euch jemals über die Inhaltsstoffe von eurer Zahnpasta nachgedacht. Hab Ihr jemals nachgeschaut was eigentlich in ihr drin steckt?

Kommen wir gleich zur Sache. In fast jeder Zahnpasta ist Fluorid enthalten, wenn auch nur in geringen Mengen. Grund dafür ist angeblich, dass Fluorid gut für den Zahnschmelz ist. Das unsere Zähne immer früher von Karies befallen werden ist kein Wunder. Schließlich werden Süßigkeiten und Getränke immer süßer und gleichzeitig einfacher zugänglich. Das Fluorid wird in Werbungen verschiedenster Zahncreme Hersteller als Wundermittel angepriesen. In vielen Länder, unter anderem Amerika, befindet sich dieser Stoff sogar im ganz normalen Leitungswasser. Dabei ist nachgewiesen das Fluorid schädlich für den menschlichen Körper ist.

Als Tipp bleibt dazu nur noch zu sagen, dass Ihr unbedingt auf die Inhaltsstoffe eurer Zahncreme achten solltet. Es gibt einige Zahnpasten die kein Fluorid enthalten. Ansonsten gibt es auch in einigen Drogeriemärkten kleine Tabletten die sich im Mund zu Schaum auflösen und die gleiche Wirkung haben wie herkömmliche Zahnpasten. Diese enthalten kein Fluorid und greifen damit nicht eure Gesundheit an. Nachfolgender Bericht enthält nähere Fakten zu diesem Thema.